Kurz vorgestellt
Die 10 besten Objektive 2019 für spiegellose Sony Kameras
Kameras & Objektive Objektive Sony Top Story

Die 10 besten Objektive 2019 für Sony E-Mount Kameras

Mittlerweile gibt es für fast jeden Anwendungsbereich ein passendes E-Mount Objektiv. Um sie leichter vergleichen zu können haben wir mal die besten zusammengestellt.

Die spiegellosen Vollformatkameras das Alpha A7 Reihe von Sony wurden bei ihrer Markteinführung im Jahr 2013 sofort zum Hit. Ob sich eine Kamera am Markt aber durchsetzen kann hängt nicht zuletzt von der Verfügbarkeit einer guten Auswahl an Objektiven ab. Ursprünglich war die kleine Auswahl an Vollformat-E-Mount-Objektiven ein deutlicher Mangel an Vielseitigkeit, aber Sony hat nicht lange gebraucht, um eine verlockende Auswahl an Optiken zu entwickeln, die es der A7-Serie von spiegellosen Kameras wie der Alpha A7R III (zusammen mit dem Flaggschiff Alpha A9) ermöglichen, den Kampf gegen professionelle DSLRs wirklich aufzunehmen.
Übrigens können alle diese Objektive, dank ihres E-Mount Bajonets, auch an den APS-C Kameras der Alpha 6000, Alpha 6300, Alpha 6400 und Alpha 6500 verwendet werden.

Die verbliebenen Lücken im Objektivportfolio werden von Sony und Drittherstellern wie beispielsweise Sigma nach und nach gefüllt. Zuletzt mit der Vorstellung des Sony 135mm f1.8 G Master (SEL-135F18GM).

1. Sony FE 12-24mm f/4 G

Mit diesem Objektiv hat man alles im Blick

Dieses 12-24mm-Objektiv liefert einen phänomenalen Betrachtungswinkel von 122 Grad, wobei ein geradliniges Design darauf abzielt, die Verzerrung auf ein Minimum zu reduzieren. Der Autofokus ist praktisch geräuschlos und eignet sich sowohl für Fotos als auch für Filmaufnahmen, während der manuelle Fly-by-Wire-Fokusring reibungslos und mit ausgezeichneter Präzision arbeitet. Selbst bei der größten Öffnung von f/4 ist die Vignettierung nicht allzu offensichtlich, während der Abfall der Eckschärfe an beiden Enden des Zoombereichs recht gering und in der Mitte des Zoombereichs vernachlässigbar ist. Bei f/5,6 ist die Schärfe über den gesamten Bildbereich hinweg ausgezeichnet, wobei das gute Stück auch sehr unanfällig gegen Geisterbilder und Streulicht ist.

Sony FE 12-24mm f4 G
  • Brennweite: 12-24mm (18-36mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/4
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Nein
  • Filtergewinde: kein Filtergewinde
  • Abmessungen: 87 x 117mm
  • Gewicht: 565g

Vorteile

  • Ultra weiter Blickwinkel
  • Überzeugende Schärfe

Nachteile

  • Kein Filtergewinde

Keine Produkte gefunden.

2. Sony FE 16-35mm f/2.8 GM

Das universelle Weitwinkel für jeden Sony-Fotografen

Das Zeiss-Label tragende Sony Vario-Tessar T* FE 16-35mm f/4 ZA OSS war die erste Wahl für Alpha-Anwender nach einem hochwertigen Weitwinkel-Zoomobjektiv, aber die Ankunft des Sony FE 16-35mm f/2.8 GM macht diese Entscheidung jetzt viel schwieriger. Die Verarbeitungsqualität ist ausgezeichnet und beinhaltet auch die komplette Witterungsabdichtung, während die 11-Klingen-Membran mit abgerundeter Öffnung für ultra-glatte Bokeh sorgt. Die Fokussierung ist schnell und leise, während die Bildqualität atemberaubend ist – der perfekte Partner für die 42MP Alpha A7R III.

Sony FE 16-35mm f2.8 GM
  • Brennweite: 16-35mm (25-52.5mm APS-C)
  • Maximale Blende: f/2.8
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 82mm
  • Abmessungen: 89 x 122mm
  • Gewicht: 680g

Vorteile

  • Hervorragende Bildqualität
  • Schneller und leiser Autofokus

Nachteile

  • Teuer
  • Schwer

Keine Produkte gefunden.

3. Sony FE 24mm f/1.4 GM

Ein erstklassiges Weitwinkel für Vollformat-Alpha-Kameras.

Das FE 24mm f/1.4 GM ist Sonys neues Weitwinkel-Prime-Objektiv und gleichzeitig das achte High-End-G-Master-Objektiv des Unternehmens. Sony hat das Objektiv nach vier Schlüsselkriterien entwickelt: Auflösung, Bokeh, Geschwindigkeit sowie ein kompaktes und leichtes Design. Es ist nicht enttäuschend. Die Bildqualität ist atemberaubend, mit ausgezeichneter Schärfe über den gesamten Bildbereich, während die 11-blättrige kreisförmige Öffnung ein glattes und natürlich aussehendes Bokeh erzeugt.
Die Fokussierung erfolgt dank des Direct Drive SSM (DDSSM) schnell, während es nur 445 g wiegt. Das ist etwas leichter als Canons 24mm f/1.4 (650g), Nikons 24mm f/1.4 (620g) und Sigmas 24mm f/1.4 (665g).
Der einzige echte Nachteil ist das große Preisschild.

Sony FE 24mm f1.4 GM
  • Brennweite: 24mm (36mm APS-C)
  • Maximale Blende: f/1.4
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 67mm
  • Abmessungen: 74 x 92mm
  • Gewicht: 445g

Vorteile

  • Hervorragende Bildqualität
  • Wunderschönes Bokeh

Nachteile

  • Teuer

Keine Produkte gefunden.

4. Sony Vario-Tessar T* FE 24-70mm f/4 ZA OSS

‚Standard Zoom‘ aber mit herausragender Bildschärfe

Im Gegensatz zu den meisten gehobenen Zoomobjektiven für DSLRs hat dieses Objektiv eine größtmögliche verfügbare Blende von f/4 statt f/2,8, was dazu beiträgt, seine Größe und sein Gewicht besser an die vergleichsweise kleinen Gehäuse der A7-Serie anzupassen. Wie bei den meisten Zeiss-badged Optiken wirkt das physische Design minimalistisch, ohne Schalter für Auto/Manuelle Fokussierung oder Ein/Aus für den OSS (Optical SteadyShot) Stabilisator. Dennoch fühlen sich die Metalllinsengehäuse wunderschön an und die Konstruktion ist staub- und feuchtigkeitsbeständig. Die Schärfe ist gut und sehr gleichmäßig über den gesamten Zoom- und Blendenbereich, obwohl die Ecken bei längeren Zoomeinstellungen etwas weicher werden.

Sony Vario-Tessar T* FE 24-70mm f/4 ZA OSS
  • Brennweite: 24-70mm (36-105mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/4
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 67mm
  • Abmessungen: 73 x 94.5mm
  • Gewicht: 426g

Vorteile

  • Relativ kompakt
  • Leicht
  • OSS (Optischer Bildstabilisator)

Nachteile

  • Größte Blende f/4

Keine Produkte gefunden.

5. Sony FE 50mm f/1.8

Sonys eigenes ‚Fünfziger‘

Es gibt viele erschwingliche und schnelle Festbrennweiten für Vollformatkameras. Im Gegensatz dazu sind Festbrennweiten für Sonys Vollformat-E-Mount-System sehr teuer. Das FE 50mm f/1.8 füllt diese offensichtliche Lücke. Mit einer Größe von nur 69 x 60 mm, einem Gewicht von nur 186g und Vollformat-Kompatibilität, hat es definitiv etwas zu bieten für APS-C-Format-Fotografen, denn die „effektive“ 75 mm Brennweite ist ideal für Portraits. Das Autofokussystem mit Schrittmotor ist schnell und sehr leise, wenn auch nicht ganz geräuschlos. Es gibt keinen Mangel an Biss, mit guter Schärfe und Kontrast auch bei Aufnahmen mit Offenblende bei f/1,8. Vignettierung ist jedoch spürbar, es sei denn, es wird bis f/2.8 abgeblendet.

Sony FE 50mm f1.8
  • Brennweite: 50mm (75mm APS-C)
  • Maximale Blende: f/1.8
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Nein
  • Filtergewinde: 49mm
  • Abmessungen: 69 x 60mm
  • Gewicht: 186g

Vorteile

  • Gute Bildqualität
  • Leicht und sehr kompakt
  • Sehr preiswert

Nachteile

  • Leichte Vignetierung bei offener Blende

Keine Produkte gefunden.

6. Sony FE 85mm f/1.4 GM

Das perfekte Portraitobjektiv

Dies ist ein atemberaubendes Objektiv und die perfekte Linse für schöne Portraits. Die abgerundete Membran mit 11 Klingen trägt dazu bei, in defokussierten Bereichen ein üppig weiches und verträumtes Bokeh zu erzeugen. Die Schärfe über den gesamten Rahmen ist bei f/1,4 sehr gut – und bei f/2,8 und darüber hinaus atemberaubend. Die Fokushalte-Taste und der Blendenring sind hilfreiche Extras, wobei gerade letzteres bei der Videoaufnahme hervorragend funktioniert.

Sony FE 85mm f1.4 GM
  • Brennweite: 85mm (127.5mm APS-C)
  • Maximale Blende: f/1.4
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 77mm
  • Abmessungen: 89.5 x 107.5mm
  • Gewicht: 820g

Vorteile

  • Unglaubliche Schärfe
  • Bezauberndes Bokeh

Nachteile

  • Teuer
  • Schwer

Keine Produkte gefunden.

7. Sony FE 85mm f/1.8

Deutlich günstiger als das 85mm GM und trotzdem lichtstark

Dieses ziemlich klotzig wirkende Objektiv wiegt dank überwiegenden Fertigung aus Plastik nur ziemlich bescheidene 371g, ist aber bei der Alpha A7R II, wirklich gut ausbalanciert. Das Design ist sehr klar – so sehr, dass es keine Entfernungs- oder Schärfentiefe-Skalen gibt. Doch diese vermisst man spätestens dann nicht mehr wenn man sich die knackige Schärfe ansieht die man mit diesem Objektiv zaubern kann. Die Fokussierung ist genau, während die neunblättrige Membran für ein wirklich schönes Bokeh sorgt. Optisch gibt es an beiden nichts auszusetzen – sie ist über den gesamten Blendenbereich unglaublich scharf. Wer keines der exotischeren Sony Portraitobjektive besitzt sollte hier zuschlagen.

Sony FE 85mm f/1.8
  • Brennweite: 85mm (127.5mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/1.8
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Nein
  • Filtergewinde: 67mm
  • Abmessungen: 78 x 82mm
  • Gewicht: 371g

Vorteile

  • Schönes Bokeh
  • Knackige Schärfe

Nachteile

  • Keine Entfernungs- oder Schärfentiefe Skala

Keine Produkte gefunden.

8. Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS

Eines der schärfsten Macros für E-Mount

Bei engstem Fokusabstand bietet dieses 90 mm-Objektiv eine volle 1,0x Makro-Wiedergabe, ideal für monströse Vergrößerungen von winzigen Käfern und anderen kleinen Objekten. Zu den Attraktionen gehören hochwertiges Glas, schneller und ultra-leiser Autofokus, OSS (Optical SteadyShot) Stabilisierung und eine schön abgerundete neunblättrige Membran. Die Bildqualität und die Handhabung sind ausgezeichnet, und das Objektiv ist nicht nur ein einseitiges Makro-Pony. Die Kombination aus 90 mm Brennweite und relativ schneller Blendenöffnung macht das Objektiv gleichermaßen nützlich, wenn Sie die Schärfentiefe für Portraits oder Stillleben minimieren möchten.

Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS
  • Brennweite: 90mm (135mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/2.8
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 62mm
  • Abmessungen: 79 x 131mm
  • Gewicht: 602g

Vorteile

  • Superscharf
  • Eines der der besten Makros für E-Mount
  • OSS (Optischer Bildstabilisator)

Nachteile

  • Teuer

Keine Produkte gefunden.

9. Sony FE 70-200mm f/4 G OSS

Ein Qualitätszoom für Sport- und Tierfotografen

Zwei rückseitig angebrachte OSS (Optical SteadyShot) Stabilisierungsschalter können in die Betriebsarten Ein/Aus und Statig/Schwenk geschaltet werden. Weitere zwei Schalter stehen zur Verfügung, um den Auto-/Manuellen Fokus zu aktivieren und den Nahbereich des Autofokus unter drei Metern zu sperren. Ungewöhnlich für diese Klasse von 70-200mm f/4-Objektiven ist, dass es auch einen Satz von drei Fokushalteknöpfen an der Vorderseite des Objektivs sowie einen Stativmontagekragen gibt. Der optische Pfad beinhaltet viele hochwertige Gläser und die Nano AR Beschichtungen von Sony. Schärfe und Kontrast sind im Allgemeinen sehr gut, obwohl die extreme Kanten- und Eckschärfe bei 70 mm bei einer Blende von f/4 und bei 200 mm über den gesamten Blendenbereich abnimmt. Letztendlich ist dieses Objektiv ein sehr kompetentes Telezoom mit ausgezeichneter Handhabung.

Sony FE 70-200mm f/4 G OSS
  • Brennweite: 70-200mm (105-300mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/4
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 72mm
  • Abmessungen: 80 x 175mm
  • Gewicht: 840g

Vorteile

  • Viele Schalter für Einstellungen
  • Stativkragen
  • OSS (Optischer Bildstabilisator)

Nachteile

  • Neueres 70-200 f/2.8 verfügbar
  • Schärfe in den Rändern könnte besser sein

Keine Produkte gefunden.

10. Sony FE 100-400mm f/4.5-5.6 GM OSS

Sonys größte Brennweite

Das FE 100-400mm f/4,5-5,6 GM OSS ist Sonys einziges Objektiv für spiegellose Kameras, das eine Brennweite von mehr als 200mm abdeckt. Es ist ein großartiges Objektiv für die Alpha A9, aber genauso auch für Kameras der A7 und A6000 Reihe und dabei nicht wesentlich größer als das 70-200mm f/2.8 von Sony. Die Fokussierung ist unglaublich leise und schnell, während die eingebaute optische Stabilisierung hilft Verwacklungen der Kamera um fünf Stops zu reduzieren. Optisch sind die Ergebnisse sehr gut.

Sony FE 100-400mm f/4.5-5.6 GM OSS
  • Brennweite: 100-300mm (150-600mm APS-C)
  • Vollformat-kompatibel: Ja
  • Maximale Blende: f/4.5-5.6
  • Staub- & Spritzwasserschutz: Ja
  • Filtergewinde: 77mm
  • Abmessungen: 93.9 x 205mm
  • Gewicht: 1395g

Vorteile

  • Hoher Schärfegrad
  • Stativkragen
  • OSS (Optischer Bildstabilisator)
  • Zoombereich

Nachteile

  • Schwer

Keine Produkte gefunden.

Weitere Artikel

Tamron kündigt die Entwicklung von drei Objektiven an – zwei für Vollformat-DSLRs und eines für spiegellose Vollformat-Kameras.

Felix

Neues 135mm G Master Teleobjektiv von Sony

Felix

Sony präsentiert neue 8K Full Array LED-Fernseher sowie OLED TV-Modelle mit zukunftsweisendem Bild und Klang

Felix

Kommentar schreiben