Kurz vorgestellt
Mit der Radeon Pro Vega Grafiklösung ist der iMac ideal für Profis mit grafikintensiven Aufgaben.
Apple iMac Top Story

iMac mit zweifacher Leistungssteigerung

Apple hat heute seine iMac Produktfamilie mit erstmals bis zu 8-Core Intel Prozessoren der neunten Generation und leistungsstarken Vega-Grafikoptionen aktualisiert, die sowohl die Rechen- als auch die Grafikleistung deutlich steigern.

Vom Einsteiger bis hin zum Profi werden alle Nutzer feststellen, dass der iMac bei alltäglichen bis hin zu anspruchsvollsten professionellen Aufgaben schneller geworden ist. Dieser Leistungsschub, kombiniert mit dem wunderschönen Retina Display, dem eleganten All-in-One-Design, dem leisen Betrieb, dem schnellen Arbeits- und Festplattenspeicher, den modernen Anschlußmöglichkeiten und macOS Mojave, macht den iMac zum weltweit besten Desktop.

„Anwender werden den enormen Leistungsschub des iMac lieben. Mit bis zu 8-Core Prozessoren und leistungsstarker Vega-Grafik ist die iMac Produktfamilie stärker denn je,“ sagt Tom Boger, Apples Senior Director of Mac Product Marketing. „Mit seinem atemberaubenden Retina Display, dem unglaublichen Design, der doppelten Leistung und macOS Mojave, das unsere Kunden sehr schätzen, ist der iMac mit Abstand der weltweit beste Desktop.“

Radeon Pro Vega Grafik kommt zum ersten Mal auf den iMac

Radeon Pro Vega Grafiklösung kommt auf den 21,5″ iMac und bietet eine bis zu 80 Prozent höhere Grafikleistung. Der 27″ iMac mit Radeon Pro Vega bietet jetzt eine bis zu 50 Prozent schnellere Grafikleistung, ideal für Profis mit grafikintensiven Aufgaben, wie beispielsweise dem Erstellen von 3D-Inhalten, der Bearbeitung von Videos mit komplexen Effekten oder dem Entwickeln hochauflösender Spiele.2

Bis zu 8-Core Intel Prozessoren der neunten Generation

Mit aktualisierten Prozessoren über die gesamte Produktlinie hinweg erhalten Anwender eine deutlich schnellere Leistung für eine Vielzahl alltäglicher Rechenaufgaben, von der Bearbeitung von Fotos bis hin zum anspruchsvollem Spielen, dem Komponieren von Musik oder sogar dem Erstellen eines kompletten Spielfilms.

  • Der 21,5″ iMac verfügt jetzt über Quad-Core Prozessoren der achten Generation und erstmals über 6-Core Prozessoren, die eine um bis zu 60 Prozent höhere Leistung ermöglichen.1
  • Der 27″ iMac verfügt nun erstmals über bis zu 6-Core und 8-Core Prozessoren der neunten Generation, die eine bis zu 2,4-fach schnellere Leistung ermöglichen.1

Die besten Retina 4K- und 5K-Displays der Branche

Mit bis zu 14,7 Millionen Pixeln, einer Milliarde Farben, 500 Nits Helligkeit, einem großen Farbraum (P3) und einem unglaublich hohen Blickwinkel bietet das Retina Display des iMac ein brillantes Erlebnis. Die hohe Pixelanzahl ermöglicht Text, der wie eine gedruckte Seite aussieht, schärfere Fotos mit mehr Details und die Option, 4K-Videos in voller Auflösung zu bearbeiten.

Mit seinem eleganten Gehäuse aus Aluminium und Glas, dem 5 Millimeter dünnen Profil am Rand und der wunderschönen Tastatur und Maus bietet der iMac ein klares, sehr aufgeräumtes Desktop-Erlebnis, das es dem Benutzer ermöglicht, sich mehr auf seine Inhalte zu konzentrieren. Mit allem, was nötig ist und nichts Überflüssigem, schätzen es die Anwender sehr, wie sich der iMac nahtlos in so viele verschiedene Umgebungen einfügt — zu Hause, in Büros jeder Größe oder im professionellen Studio.

Mit bis zu 14,7 Millionen Pixeln und einer Milliarde Farben bieten die Retina 4K- und 5K-Displays des iMac ein beeindruckendes Erlebnis.
1 Von Apple im Februar 2019 durchgeführte Tests mit Prototypen von 3,2 GHz 6-Core Intel Core i7-basierten 21,5" iMac-Systemen mit 32 GB RAM und Prototypen von 3,6 GHz 8-Core Intel Core i9-basierten 27" iMac-Systemen mit 64 GB RAM; und auf dem Markt erhältlichen 3,6 GHz Quad-Core Intel Core i7-basierten 21,5" iMac-Systemen mit 32 GB RAM, sowie auf dem Markt erhältlichen 4,2 GHz Quad-Core Intel Core i7-basierten 27" iMac-Systemen mit 64 GB RAM. Autodesk Maya 2019 wurde mit einer 399,6 MB großen Szene getestet. Leistungstests werden mit speziellen Rechnersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des iMac wider. 2 Von Apple im Februar 2019 durchgeführte Tests mit Prototypen von 3,2 GHz 6-Core Intel Core i7-basierten 21,5" iMac-Systemen mit Radeon Pro Vega 20-Grafik mit 4 GB VRAM und 32 GB RAM sowie Prototypen von 3,6 GHz 8-Core Intel Core i9-basierten 27" iMac-Systemen mit Radeon Pro Vega 48-Grafik mit 8 GB VRAM und 64 GB RAM; und auf dem Markt erhältlichen 3,6 GHz Quad-Core Intel Core i7-basierten 21,5" iMac-Systemen mit Radeon Pro 560 Grafiken mit 4 GB VRAM und 32 GB RAM, sowie auf dem Markt erhältlichen 4,2 GHz Quad-Core Intel Core i7-basierten 27" iMac-Systemen mit Radeon Pro 580 Grafiken mit 8 GB VRAM und 64 GB RAM. Getestet mit DaVinci Resolve Studio 15 mit 14 gängigen Effekten und einem 10-Sekunden-UHD-Projekt bei einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel und 24 Bildern pro Sekunde. Leistungstests werden mit speziellen Rechnersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des iMac wider.

Weitere Artikel

Neues 135mm G Master Teleobjektiv von Sony

Felix

Vergleich der Spezifikationen: Das Galaxy S10+ gegen das Galaxy S9+

Felix

Die 10 besten Objektive 2019 für Sony E-Mount Kameras

Felix

Kommentar schreiben